Freut Euch in dem Herrn

Freut Euch in dem Herrn.

Philipper 3,1

Sie müssen zu einem Termin. Der Schlüssel ist weg. Wo jetzt noch nach ihm suchen? Das Herz klopft. Sie schauen auf die kleine Standuhr auf der Kommode. 5 Minuten vor „zu spät“. Was liegt denn da neben der Uhr?! Der Schlüssel!!
Sie suchen nach Arbeit. Absage um Absage landet im Briefkasten. Ein paar Antworten auf Ihre Bewerbungen stehen noch aus. Täglich gehen Sie gespannt zum Briefkasten. Täglich die Angst vor der nächsten Enttäuschung. Was wird heute im Briefkasten sein? Sie öffnen ihn vorsichtig. Ein Brief. Der Absender: eine der Firmen, an die Sie geschrieben haben. Wird der Brief gute Nachricht bringen? Sie öffnen ihn vorsichtig. Sie trauen Ihren Augen kaum: Eine Zusage für Sie!!
Situationen der Freude, wie man sie sich nur wünschen kann. Solche Ereignisse müssen einfach Freude auslösen. Und Freude – diese Erfahrung haben Sie sicher auch gemacht – Freude ist etwas anderes als platter Spaß. Freude geht tief. Sie ist eine Sache des Herzens.
Freude braucht aber auch ihren guten Grund. Wer kann sich schon ohne Grund freuen?
Es gibt Menschen, die haben eine innere Freude – sogar in schweren Situationen freuen sie sich. Sie sind froh und getrost in Situationen, die keinen Anlass zur Freude geben: Diese Menschen sind krank. Sie sind allein. Sie sitzen im Gefängnis. Paulus ist so ein Mensch. Im Gefängnis schreibt er den Brief an die Christen in Philippi. Er fordert sie auf: „Freut Euch!“ Warum sollen sich die Christen, die mit Paulus eng befreundet waren – er war ihr vertrautester Missionar und Prediger – warum sollen sie sich jetzt freuen? „Paulus im Gefängnis“ – das war eine Schreckensnachricht! Haben Sie da irgendeinen Grund zur Freude? Ja, sagt Paulus, ja, Ihr habt einen Grund: den Herrn Jesus Christus! „Freut Euch in dem Herrn!“
Hat Paulus Recht? Wie kann Jesus Christus Grund zur Freude sein? Wenn es ein Grund zur Freude ist, dass sich einer aus Liebe für mich in den Tod gegeben hat – Wenn es Grund zur Freude ist, dass ich einem so wichtig bin, dass er sogar meine Haare auf dem Haupt gezählt hat – Wenn es Grund zur Freude ist, dass einer darauf wartet, dass ich immer wieder zu ihm komme und ihn um Hilfe bitte – Wenn das alles Gründe zur Freude sind, dann haben wir allen Grund dazu: Jesus Christus ist der, mit seiner Liebe und Fürsorge auch für Sie da ist – in allen Lebenslagen! ER ist nämlich ein Lastenträger, einer, der Lasten zum Besten verwandeln kann. „Freut Euch in dem Herrn!“ Gottes Segen für die Sommermonate,

Ihr Pfarrer z.A. Jörg Grundmann
Falkensteiner Anzeiger, 25.06.2009