Die Messlatte wird angelegt

Mit welchem Maß ihr messt, wird man euch wieder messen.

Markus 4,24

Es wird kein Bauwerk geprüft, keine Strecke ausgemessen, sondern die Lebensweise eines Menschen. Und zwar die Art, wie er anderen Menschen begegnet. Welche Messlatte er bei anderen anlegt. Mit welchen Maß er sie misst.

Ja von welchem Maßstab soll er denn ausgehen? Irgendwann muss doch auch mal Schluss sein. Alles kann sich der andere auch nicht erlauben. Also worum geht es? Oder worum geht es nicht? Es geht nicht um Streitfälle mit Anwalt und Gericht. Es geht um den ganz normalen Alltag. Es geht um Großzügigkeit statt Engherzigkeit. Es geht um Barmherzigkeit statt Kleinkariertheit. Und wo lernt man so was? Ich würde sagen das ist wie eine Kettenreaktion. Wenn jemandem etwas Großartiges passiert, wird er großartig reagieren. Wenn jemand Großzügigkeit erlebt hat, dann wird er auch großzügiger mit anderen umgehen. Schauen Sie sich mal den Film: ‚Das Glücksprinzip’ an – das wird solch eine Kettenreaktion vorgestellt; zumindest der Versuch; in aller Unvollkommenheit – aber man versteht was gemeint ist. Denn darum geht es: ums Weitergeben. Empfangen und Weitergeben. Mitteilen.

Ein Freund von mir hat in seiner Kindheit viel Schweres erlebt. Es gab nur wenig Lichtblicke. Etwas Schönes gab es aber doch. In den Sommerferien war er regelmäßig bei seiner Großmutter. Und das war so, als wenn sie alles wieder wett machen wollte, was er sonst so sehr vermisste. Sie kümmerte sich liebevoll um ihn und war ganz für ihn da. Das war wie eine nicht enden wollende Freude für ihn. Und die Erinnerung daran wärmt noch heute sein Herz.

Und hoffentlich erleben viele Menschen sich auch als Beschenkte; als Menschen, die etwas empfangen haben. Gaben. Potential. Und Gott,der dieses Bildwort vom Messen gesprochen hat, lädt alle ein von seiner Großzügigkeit zu schmecken. Sich darauf einzulassen, auf die Liebe und Barmherzigkeit Gottes. Dass sie eine Kettenreaktion in uns auslöst. Dass sie uns von Vergeltungsgedanken und Kleinlichkeit befreit. Gott möchte, dass wir uns von seinem Maßstab der Liebe anregen lassen.

Karsten Hellwig, Prediger Landeskirchliche Gemeinschaft Falkenstein
Falkensteiner Anzeiger, 28.06.2012