Seid in ihm verwurzelt

Wie ihr nun den Herrn Christus Jesus angenommen habt, so lebt auch in ihm und seid in ihm verwurzelt und gegründet und fest im Glauben, wie ihr gelehrt worden seid, und seid reichlich dankbar.

Kolosser 2,6-7

Unser Monatsspruch ist ein wertvolles Bibelwort! – Der Satz gehört zu einem Brief, den der Apostel Paulus an eine christliche Gemeinde im Gebiet der heutigen Türkei geschrieben hat. Es war der Ort Kolossä, eine kleine wohlhabende Stadt. Der Brief wurde unter widrigen Umständen geschrieben, denn Paulus war in römischer Gefangenschaft. Nicht wegen einem Verbrechen war er in Haft, sondern wegen seinem Glauben. Er erlebte, wie schon oft vorher, dass gerade in schweren Zeiten des Lebens der Glaube durchträgt. Das gilt auch heute noch!

So hören wir in unserem Text nicht ein Klagelied, sondern eine liebevolle Lebens- und Glaubenshilfe. Ja, man kann sogar von einer deutlichen Ermutigung für unseren Lebensweg sprechen.

Die Leute, an die Paulus schreibt, waren Christen. – Es heißt von diesen Leuten, dass sie den Herrn Christus Jesus angenommen hatten. Das ist auch heute noch möglich! Jesus selbst lädt uns, zu dieser persönlichen Lebensverbindung mit ihm, herzlich ein. Wir lesen im Johannesevangelium: „So viele ihn (Jesus Christus) aufnahmen, denen gab er das Recht Kinder Gottes zu werden, denen, die an seinen Namen glauben“ (Johannes 1,12).

Unser Monatspruch gibt uns wertvolle Weisungen für ein Leben im Glauben, an den Herrn Jesus Christus. Dieser Glauben ist nicht nur eine Weltanschauung. Wir werden ermutigt: „Lebt auch in ihm …“ Das drückt die wunderbare Möglichkeit einer innigen Lebensgemeinschaft mit Jesus Christus aus. In zwei bildhaften Formulierungen wird das noch unterstrichen. Wir sollen verwurzelt sein in ihm. – Wie ein Baum seine Standfestigkeit nur durch tiefe Wurzeln erhält, so wird auch unser Glauben durch Gebet und Gottes Wort tief in unserem Herrn verwurzelt sein. Die Stürme und Herausforderungen des Lebens werden uns dann nicht umwerfen. In einer freien Übersetzung (Die Gute Nachricht) heißt es im Psalm 1: „Wie glücklich ist, wer sich nicht verführen lässt von denen, die Gottes Gebote missachten … Wie glücklich ist, wer Freude findet an den Weisungen des Herrn … Er gleicht einem Baum, der am Wasser steht; Jahr für Jahr trägt er Frucht, sein Laub bleibt grün und frisch.“

Im zweiten Bild wird betont, dass unser Leben ein festes Fundament haben muss. „Seid gegründet!“ wird uns zugerufen. Jeder Baumeister weiß um die Wichtigkeit von einem guten Fundament. Nicht nur im Bauwesen ist das Fundament von großer Bedeutung, sondern auch im Leben. Das will uns der Monatsspruch einschärfen. Bibellesen, persönliches Gebet und Besuch des Gottesdienstes sind ganz wichtige Fundamentsteine für unser Leben. Ja, es gibt kein besseres Lebensfundament, als den festen Glauben an den Herrn Jesus Christus, wie ihn die Bibel lehrt.

„Seid reichlich dankbar!“, endet unser Monatsspruch. Ist uns dieser Aufruf zur Dankbarkeit nicht aus dem Herzen gesprochen?

Werner Oberlein
Falkensteiner Anzeiger, 28.03.2013