Gerücht oder wahr?

Siehe das Reich Gottes ist mitten unter euch.

Lukas 17,21

Die Amerikaner waren nie auf dem Mond und die US-Regierung trifft sich in der Wüste von Nevada mit Außerirdischen und die CIA hat die Twin Towers vernichtet. – Bestimmt kennen Sie noch andere Gerüchte oder Verschwörungstheorien. Meistens trifft es die Amerikaner. Der gesunde Menschenverstand verbietet uns solche Hirngespinste für bare Münze zu nehmen. Meistens jedenfalls. Denn – Hand aufs Herz – ist nicht in unserem hintersten Hinterstübchen doch manchmal noch ein letzter Funken Zweifel an der offiziellen Version? Das Gedankenspiel genießen: Es könnte ja doch sein! Und dieses „Könnte ja sein.“ möchte ich wenden – hin auf die Hoffnung. Die Hoffnung, dass diese Welt nicht alles ist. Dass ich mehr bin als eine glückliche Anhäufung von DNS. Dass inmitten dieser Welt schon eine Kraft sein könnte, die über diese Welt hinausweist. Bei Jesus hört sich das so an: Das Reich Gottes ist mitten unter euch! – Gottes Reich schon in dieser Welt. Ist das denn möglich? Ist das denn überhaupt wahrscheinlich? Ich würde sagen es ist eher unwahrscheinlich. Aber: Es könnte ja sein! Trotz vielem was dagegen spricht könnte es ja sein. Diese hochspannende Geschichte möchte ich Ihnen heute weitergeben. Sie ist auf alle Fälle mehr wert als irgendwelche Verschwörungstheorien. Nicht durch Indizien, sondern durch Begegnung kommt man ihr auf die Spur. Suchen Sie die Begegnung mit Jesus, dem Herrn dieses Reiches. Sprechen Sie ein Gebet. Es könnte ja sein – dieses Wunderbare.

Karsten Hellwig, Prediger der Landeskirchlichen Gemeinschaft Falkenstein
Falkensteiner Anzeiger, 31.10.2013