Seid wachsam

Die Frühjahrsmüdigkeit haben wohl die meisten von uns hinter sich gelassen. Mit dem Monat Juni beginnt die Jahreszeit des Sommers, die Jahreszeit mit der meisten Sonne. Für ganz viele Menschen ist es deshalb die schönste Jahreszeit. Außerdem wartet auf die meisten Menschen die Zeit der Ferien und des Urlaubes, deshalb sind wir hellwach für die Zeit die vor uns liegt. Umso erstaunlicher ist es, dass für den Monat Juni ein Bibelvers herausgesucht wurde, der uns zum "wachsam sein" aufruft.

Seid wachsam, steht fest im Glauben, seid mutig, seid stark! Alles, was ihr tut, geschehe in Liebe.

1. Korinther 16,13-14

Diese fünf verschiedenen Anordnungen werden nicht gerade unser Wohlbefinden in der schönen Sommerzeit hervorrufen. Vielleicht werden wir uns sogar schwer tun damit, jedenfalls die, die den Anordnungen der Bibel folgen möchten. Urlaub, ist ja gerade so eine Zeit, wo wir die Seele, den Körper und unseren Geist "baumeln" lassen. Und nun werden wir aufgerufen, wachsam, fest, mutig und stark zu sein. Nun wird ja wahrscheinlich kaum einer von uns etwas gegen "wachsam, fest, mutig und stark zu sein" haben. Unser Unbehagen liegt vielmehr darin, dass wir dazu aufgefordert werden: Achtung! Du musst etwas tun, du musst deine ganze Aufmerksamkeit darauf richten, so zu sein, wie Gott dich haben möchte.

Hinter der Aufforderung zur Wachsamkeit steht ja wohl ein Problem unseres Lebens, nämlich dass wir an dieser Stelle im Normalfall leichtsinnig oder oberflächlich sind. Diese Aufforderung zum Wachsamsein begegnet uns viele Male in der Bibel.

Wenn wir Wache halten sollen, dann muss es ja irgendetwas oder irgendjemand geben, was oder wer mein Leben gefährdet.

Und da ist die Bibel sehr deutlich: Da ist einmal unser eigenes Herz, unser so oft von Gott losgelöster Verstand; und da ist zum anderen der Gegenspieler Gottes selbst, der unser Leben zerstören möchte.

Wachsam sein heißt deshalb, über die Gefahren genauestens Bescheid zu wissen, die unser Leben, die unser Verhältnis zu Gott zerstören wollen.

Eine der wohl entscheidendsten Hilfen zum Wachsamsein ist es, in und mit der Gemeinde Gottes vor Ort zu leben. Dazu möchte ich Sie ganz herzlich einladen.

In diesem Sinne grüßt Sie ganz herzlich Ihr Pfr. Volkmar Körner