Ein neues Herz

Gott spricht: „Ich will ihnen ein anderes Herz geben und einen neuen Geist in sie geben und will das steinerne Herz wegnehmen aus ihrem Leibe und ihnen ein fleischernes Herz geben.“

Hesekiel 11,19

Ein junges Ehepaar startet nach der Hochzeit in seinen neuen Alltag. Die beiden sehnen sich danach, eine Wohnung zu teilen, gemeinsam ihren Tag zu beginnen und miteinander zu leben. Doch daraus wird nichts: Er muss in der Woche mehrere hundert Kilometer entfernt arbeiten. Die beiden haben sich nur an den Wochenenden. In der Woche hilft ihnen nur das Telefon, die Sehnsucht etwas abzumildern.

Gott sehnt sich nach Dir. Von Natur lebt der Mensch weit weg von Gott. Gott sehnt sich danach, Dein Gott zu sein. Doch sehnst Du Dich nach ihm? Gott macht sich darüber keine Illusionen: Nein, kein Mensch sehnt sich von Natur aus nach ihm. Andere Dinge beschäftigen unser Herz: die neue Anschaffung, der neueste Trend, der neue Computer, die neue Wohnungseinrichtung u.v.m. All das zeigt nur, wie unser Herz beschaffen ist: Wir haben ein Herz aus Stein. Ein Stein ist kalt. Ein Stein ist hart. Ein Stein ist unverletzlich. Ein Stein wird nicht mehr bewegt von den Umständen um ihn herum. Nur mit Mühe kann er bearbeitet werden, durch Wind und Wasser geschliffen werden, durch die Sonne erwärmt werden, durch den Steinmetz behauen werden. Und doch bleibt er, was er ist: ein harter Stein. Genauso ist unser Herz beschaffen. Es sehnt sich nicht nach Gott. Es sehnt sich auch nicht nach anderen – vor allem, wenn dabei nichts für es selbst herausspringt: Selbst die Liebe ist verkommen und jeder nimmt sich nur das, was ihn vermeintlich glücklich macht. So beschäftigen wir uns selbstsüchtig mit dem, was unserm Herz entspricht: Geld und Besitz. Das Ende vom Lied: jeder vereinsamt und bleibt für sich allein. Ein kalter Stein unter kalten Steinen.

Gott sei Dank: ER belässt es nicht dabei. Gott sei Dank: ER sandte Jesus. Mit dem Herrn Jesus Christus kam die echte Liebe in die Welt; Liebe, die selbstlos liebt; Liebe, die nicht fragt: „Was habe ich davon?“; Liebe, die selbst ihre Feinde lieben kann. Mit dieser Liebe geht Jesus ans Kreuz. Es ist die Liebe, mit der ER sich nach Dir sehnt. ER möchte Dich erwecken zum Leben im Leben. ER möchte Dir ein Herz aus Fleisch und Blut schenken, ein Herz, das liebt. Um Dein Herz zu erneuern, gebraucht Gott vieles: Anstöße und Gedanken, die Dich an ihn erinnern, sein Wort, das Du liest. Merkst Du, wie Gottes Geist durch diese Werkzeuge an Dir arbeitet? Lass es zu. Und leg ihm Dein Herz aus Stein hin. ER hat ein neues Herz für Dich bereit, ein Herz, das liebt, das mitfühlt und vergibt; ein Herz, das lebt.

Schaffe in mir, Gott, ein reines Herz, und gib mir einen neuen, beständigen Geist.
Verwirf mich nicht von deinem Angesicht, und nimm deinen Heiligen Geist nicht von mir.
(Psalm 51,12-13)

Ihr Pfr. z.A. Jörg Grundmann