Jahr der Stille 2010:
Ein Abendgebet

Herr, mein Gott, ich danke dir, dass du diesen Tag zu Ende gebracht hast. Ich danke dir, dass du Leib und Seele zur Ruhe kommen lässt. Deine Hand war über mir und hat mich behütet und bewahrt. Vergib allen Kleinglauben und alles Unrecht dieses Tages und hilf, dass ich allen vergebe, die mir Unrecht getan haben. Lass mich in Frieden unter deinem Schutz schlafen und bewahre mich vor den Anfechtungen der Finsternis. Ich befehle meinen Leib und meine Seele und alles in deine Hände. Mein Herr und mein Gott, dein heiliger Name werde gelobt durch Jesus Christus, unsern Herrn. AMEN.
(nach Dietrich Bonhoeffer)

Manche unserer älteren Gemeindeglieder können nachts nicht mehr durchgehend schlafen. Sie nutzen die gewonnene Zeit fürs Gebet. Das ist schon für Viele zum Segen geworden – vielleicht ohne, dass die Betreffenden es ahnen. Gehören Ihre Familienmitglieder auch dazu?