Jesus ist mitten unter euch

Jesus Christus spricht: „Wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, da bin ich mitten unter ihnen.“

Matthäus 18,20

Nachdem wohl für die meisten die Urlaubszeit vorüber ist, ist das doch geradezu eine großartige Nachricht von unserem Herrn Jesus Christus her: „Ich bin bei euch!“ Zehn Kapitel weiter als es hier in unserem Monatsspruch steht, da sagt das Jesus noch einmal ganz ähnlich: „Ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende.“

Nur allzu schade – wir vergessen das so oft. Von einer kleinen Begebenheit hab ich gelesen:

Der alte Abt eines berühmten Klosters war traurig darüber, dass kaum noch junge Mönche in das Kloster kamen und ihr Dienst mit ihnen alt und schwach geworden war. Da suchte er bei einem Rabbi einen Rat. Der gab ihm eine Weisung mit, die der Abt aber nur einmal seinen Klosterbrüdern sagen sollte: „Der Messias ist unter euch!“

Als der Abt diesen Satz einmal seinen Brüdern gesagt hatte, gingen sie ganz anders miteinander um, feierten ganz anders ihre Gottesdienste und Gebetszeiten. Sie lebten zusammen, als wenn sie das endlich bekommen hätten, worauf sie schon lange gewartet hatten.

Die Besucher des Klosters waren angerührt und begeistert von dem Zusammenleben der Mönche. Und bald kamen wieder viele junge Leute, um in das Kloster einzutreten. Ist es in der Gemeinde nicht manchmal sehr ähnlich? Da ist unser Blick inmitten der Gemeinde gerichtet auf manches, was nach unserer Meinung nicht so richtig funktioniert und harmoniert. Da ist manches im Gottesdienst nicht nach unserem Strickmuster, sprich geistlichen Erfahrungen und Erkenntnissen, sprich wie manche Botschaft transportiert wird.

Und dann wundern wir uns, warum immer weniger Leute kommen, die angesteckt werden von unserem Glauben.

Wir bräuchten wohl auch einen, der uns sagt: „Jesus ist mitten unter euch.“ Wenn uns das wieder aufgeht, dass Jesus da ist, mitten unter uns, dann werden kleine Gruppen von zwei oder drei Leuten oder auch größere Zusammenkünfte wie der Gottesdienst mit zwei- oder dreihundert Leuten zu ermutigenden, frohmachenden und motivierenden Erfahrungen, die Menschen aus unserer Nähe anlockt und mit Jesus in Verbindung bringt, weil er ja mitten unter uns ist.

Euer Pfr. i.R. Volkmar Körner