Ev.-Luth. Kirchgemeinde Falkenstein-Grünbach

Glocke Gemeindezentrum Neustadt

Die Glocke wurde 1894 für die Kirche der damaligen Landesanstalt Untergötzsch (Rodewisch) von C. Albert Bierling, Dresden, gegossen. Das Geläut bestand ursprünglich aus drei Glocken (?, ?, d"). Die beiden größeren mussten währen des zweiten Weltkrieges abgeliefert werden.

Als der Turm 1966 wegen Baufälligkeit abgerissen werden musste, wurde die Glocke von der Rodewischer Kirchgemeinde für 700 Mark erworben und auf dem neuen Friedhof Obergoeltzsch aufgehängt. Die Weihe fand am Johannestag 1969 statt.

Seit 1989 erklingt die Glocke in Neustadt. Sie wurde mit dem Gemeindezentrum am 6. August geweiht. Kaufpreis 2000 Mark.


Gegossen:1894, C. Albert Bierling, Dresden
Geweiht:? / 24.06.1969 / 06.08.1989
Gewicht:140kg
Durchmesser:620mm
Material:Bronze
Schlagton:d"
Inschrift:Gegossen von C. Albert Bierling in Dresden 1894
Lobe den Herrn, meine Seele!
Ps. 103.
Joch:Stahl, gerade
Geläut: 14.04.2007 18.00 Uhr OGG [4:21] 44kHz 4,79MB / MP3 [4:21] 44kHz 4,59MB / MP3 [2:18] 32kHz 919KB

Glocke Glocke Sonne hinter dem Glockenturm Eingang Gemeindesaal Neustadt und Glockenturm


zuletzt aktualisiert am: 02.04.2018